Dark Side of Digital Communication

Der nerdy Blog für nachhaltige Langzeitkommunikation im Online-Business

Digitale Unternehmenskommunikation: Eine Sprache der Liebe

Vielleicht ist es bei dir auch schon einmal vorgekommen: Du startest ein Business, Projekt oder ein Angebot, auf das du voll Bock hast. Du machst dir einen Plan, holst dir Rat und siehst zu, das alles ready ist. Und dann ... Es wird irgendwie alles zäh und unappetitlich. Auf einmal fehlt dir überall Zeit und deiner Gesundheit fallen auf einmal Symptome wie Migräne, Erkältung oder Rücken ein. Aus dem freudigen "Let's Go!" ist ein Stressor geworden, der mit allem in deinem Leben und dir zu kollidieren scheint. So. Und jetzt mach dafür mal ganz entspannt Marketing und einen auf "nothing to proof"...

Ich machs mal kurz: Einen Bullsh🌺t machst du. Und ich sage das mit aller Liebe - für dich, für jedes Mitglied unserer digitalen Welt - und weil ich überall Online-Selbständige und -Unternehmer*innen beobachte, die genau in diesem Karussel zwar feststecken, aber genau eben das noch gar nicht auf dem Schirm haben. Und noch ein FunFact: Ich weiß darüber nur Bescheid, weil ich selbst lang genug in diesem Kreisel unterwegs war und auch heute immer mal wieder entsprechende Ansätze bei mir selbst entdecke. 🧨🙌😋

Also hier auch heute wieder mein beliebtes Credo: Auch wenn du dich hier und da in meinen Schilderungen und Beschreibungen wieder erkennst, mit dir ist alles bestens und es gehört dazu, dass wir als kommunikative Wesen und einfach Menschen ein ganzes Spektrum abbilden (nicht ein Halbes oder nur die "schönen Seiten" - wirklich das ganze Spektrum).

Genau das ist der Grund, weshalb ich heute für dich diese neue und wieder einmal 10-teilige Blog-Serie starte, mit der du dein tatsächliches Spektrum als kommunikative Persönlichkeit UND Unternnehmer*in wahrscheinlich zum ersten Mal kennenlernen darfst. Einfach so und innerhalb der nächsten 10 Wochen.😉

Mir fällt immer wieder auf, dass digitale Business-Kommunikation von sehr vielen Selbstständigen und erfahrenen Unternehmer*innen oft als notwendiges Übel betrachtet, dass es einfach zu erledigen gilt - einfach weil es gemacht werden muss. Also werden Berater engagiert, Experten mit ins Boot geholt, Mitarbeiter dafür abgestellt oder Kurse besucht und Maßnahmen einfach mal nach Schema F umgesetzt, ohne das Wichtigste an digitaler Unternehmenskommunikation überhaupt auf dem Schirm zu haben.

Unternehmerische Kommunikation - ganz gleich, ob online oder offline - ist eine Sprache der Liebe. Nur - wenn du dich mal so umschaust, was du gerade in deiner Branche beobachtest - die Art von Liebe, die hier "ausgesprochen" oder kommuniziert wird, besteht zu einem Großteil aus "eigentlich mag ich nicht darüber reden", Schmerzpunkten, Drama-Energie oder sehr unsicheren Versuchen, andere Menschen zu überzeugen.

Wäre das die Basis deiner privaten Partnerschaft, würde warscheinlich dein gesamtes Umfeld hinter deinem Rücken schon Wetten abschließen, wann einer euch Beteiligten endlich mit dem anderen schluss macht.

Wir halten fest, so wie es bei vielen Unternehmen und selbstständigen gerade läuft, ist das weder sexy noch romantisch. 😅 Aber genau das ist die Basis, auf der ein Großteil der deutschen Wirtschaft gerade seine Kommunikation und damit auch seine Beziehungen zu Kunden, Kollegen und Partnern aufbaut.

Wie gesagt, ich mach diese Blog-Serie hier, damit sich das endlich mal ändern kann und aus der Business-und-Kunden-Beziehung - ganz gleich ob es private oder geschäftliche Kunden sind - eine stabile Verbindung erwachsen kann, mit der du stabil und planbar Umsatz generieren sowie neue Kunden erreichen und bestehende Kundenbeziehungen festigen kannst.

So, und wo beginnt jede gute Paar-Therapie? 😁 Ganz einfach: Natürlich bei dir selbst. 💪✨

So, let's go. And welcome to the Dark Side of Digital Communication. 🖤🏴‍☠️🤠

Das sind die Themen, um die es in diesem Beitrag gehen wird 😊

  • Wodurch bei dir Stress entsteht, obwohl du einfach nur online über dein Angebot reden möchtest
  • Was in den letzten 25 Jahren in der Online-Kommunikation schief gelaufen ist und wie du es ab sofort besser anstellst
  • Wie du eine digitale Business-Kommunikation mit Langzeitfaktor aufbaust, die dir stabile Kundenbeziehungen und planbaren Umsatz ermöglicht
Digitale Unternehmenskommunikation. Eine Sprache der Liebe. by Platti Lorenz

Wodurch bei dir Stress entsteht, obwohl du einfach nur online über dein Angebot reden möchtest

Wie oben schon erwähnt, gilt digitale Kommunikation für viele - und ganz besonders für online - Selbstständige als notwendiges Übel, das gemacht werden muss, damit regelmäßig Geld reinkommt. Das Ergebnis ist, dass die meiste - nicht beachtete - Online-Kommunikation sich so ließt bzw. anhört, als habe jemand seine Hausaufgaben brav nach Vorschrift gemacht und fristgerecht abgeliefert. Ganz im Sinne von: "Ich habe doch alles für meine Kunden getan, und jetzt sind sie an der Reihe, auch endlich mal etwas von mir zu kaufen!"

Gut, damit ist die zwar die Eins und das Bienchen vom Lehrer Schema F gewiss, aber was lernen wir als Kinder schon früh über solche Streber in der Schule? 😅 Niemand mag sie, schon gar nicht deine Klassenkameraden. 🔥

Ja, ich weiß, wir lernen nicht für die Schule (by the way: auch nicht für die Klassenkameraden), sondern fürs Leben. 🙃

Aber verglichen mit ihrer Online-Kommunikation machen die meisten Selbstständigen ihre Hausaufgaben für die Schule - also weder für die Kunden noch für das Unternehmen. Das kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern kann - wenn z.B. der Content nicht richtig gepflegt wird auch zu einem fragwürdigen Image führen.

Viele Online-Selbstständige und Unternehmer*innen, die erst noch online wachsen wollen, kommen inhaltlich kaum über ein "DAS ist mein Angebot." hinaus. Denn der Druck, mit dem "Online-Kram" Geld zu verdienen ist oft shon zu groß. Das gilt ganz besonders für Existenzgründer*innen. Hinzu kommen fehlende Ressourcen wie Geld, Zeit, Energie / Manpower und Skills. Fehlt eine dieser Ressourcen, so darf diese erstmal durch die anderen drei ausgeglichen werden. Fehlt mehr als eine, dafrst du erstmal zusehen, wie du trotzdem für ein gesundes Fortkommen (sprich: den Aufbau deiner digitalen Langzeitkommunikation) sicherstellen kannst. Und das bedeutet z.B. auch die Pläne für dich anzupassen, wenn dir Zeit fehlt, oder für weiteres Einkommen zu Sorgen, wenn du mehr Geld für den entsprechenden Spielraum brauchst. Sollte keine der Ressourcen für dich oder dein Unternehmen gerade verfügbar bzw. kein Ausgleichen möglich sein, macht oft sogar die Frage Sinn, ob das, was du da planst, jetzt gerade oder überhapt der richtige Weg für dich ist.

Ich weiß, für den Start einer Blog-Serie über die Sprache der Liebe in der Online-Kommunikation, ist das eine deftige Portion und richtig harter Tobak. Doch genau das sind die absoluten unternehmerischen Basics bzw. es sind die Basics, wenn du etwas wie zum Beispiel eine auf langzeit ausgerichtete Kommunikationsstrategie auf die Beine stellen willst.

Stress und der "Kein Bock"- bzw. "Keine Zeit"-Modus entstehen nur dann, wenn eine oder mehrere dieser Ressourcen nicht im Gleichgewicht sind. Das heißt, du darfst erst einmal anfangen die Stellschrauben zu drehen, die gedreht werden müssen, um dich wieder handungsfähig und für eine saubere und liebevolle Beziehung zu deinem Business, deinen Kunden und deinen Angeboten bereit zu machen. 

Dann erst macht es Sinn, in weitere Schritte wie Kommunikationsstrategie und bestimmte Formate tiefer einzusteigen. Vorher ist es eine Verschwendung von Zeit, Geld, Energie - sprich von Ressourcen, die dir bis dato nur in begrenzter Menge zur Verfügung stehen.

Aber kommen wir jetzt erstmal zu einer weiteren Komponente für deine Love-Power in sachen Online-Kommunikation. Deinem Umfeld. 😁

STRESS 1

Was in den letzten 25 Jahren in der Online-Kommunikation schief gelaufen ist und wie du es ab sofort besser anstellst

Auch dies mal, gibt's von mir gleich zu Beginn wieder den Hinweis, wenn du dich in einigen Sachen, die ich hier schreibe wiedererkennst, ist das völlig okay und einfach nur menschlich. Und mal im Ernst - und damit wäre ich nun auch schon beim nächsten Abschnitt - wie hättest du es auch anders machen können?! 😘

Unternehmerische Online-Kommunikation ist noch eine sehr, sehr junge Form der Kommunikation. Wir betreiben alles, was wir in diesem Rahmen tun auf der Basis von ca. 25 Jahren, in denen digitale Kommunikation zur Gewinnung von Kunden und zum Aufbau von geschäftlichen Beziehungen genutzt wurde. Die Basis dafür stammt aus einer Zeit, in der Medien von einem einzigen Sender für die Masse waren, es keine Möglichkeiten gab, direkt darauf zu antworten und wo "Kundenbeziehungen" - wie wir sie heute kennen - nur offline und in einem sehr persönlichen Rahmen stattgefunden haben.

Bis heute gibt es kein Standard-Modell, wie langfristig stabile Kommunikation auszusehen hat. Stattdessen wird eher nur von Sale zu Sale oder von Launch zu Launch gehandelt. Vielleicht gibt es hier und da dafür ein paar neue Ideen, z.B. für Themen, Strategien oder Formate. Aber diese sind eher die Seltenheit.

Denn Fakt ist: Wenn es noch kein Weg ist, der zuvor schon ausprobiert wurde, macht das Angst. Selbst wenn dieser Weg zu einer völlig neuen und bis dato unbekannten Art von Kundenbeziehung führt - wie z.B. eine Beziehung die Jahre überdauert, nachhaltig ist und sowohl für Anbieter und Kunden eine Win-Win-Situation abbildet.

Natürlich macht es immer mal Sinn zu Schauen, welche Möglichkeiten des Verbindungsaufbaus es bereits gibt. Doch es macht genau so Sinn, diese Ansätze zu überprüfen und abzuklären, ob sie zu der Art, wie dein Business online funktionieren und mit Kunden interagieren soll passen.

Meine Feststellung hierzu über die letzen 10 Jahre: Die meisten Langzeitbeziehungen haben mir nicht wirklich zugesagt. Das gilt sowohl für online wie auch offline Beziehungen, von einfacher B2C- oder B2B-Beziehung via Anprache face-to-face bzw. per Telefon, bishin zu ausgeklügelten Online-Kampagnen mit einer ausgedehnten Kundenreise für eine breite Masse.

Vieles wirkt entweder zu unpersönlich und austauschbar, anderes hat zum Teil toxische Züge angenommen und noch andere Lager haben angefangen, Kunden als stumpfe impulsgesteuerte Masse zu betrachten, mit der quasi alles gemacht werden könnte, wenn du nur die richtigen Knöpfe drückst.

Doch ich beaupte an dieser einfach mal: Aus diesem Alter sind wir raus. Und es darf Zeit werden, ein zeitgemäßeres "Standard"-Modell für digitale Unternehmenskommunikation auf den Plan zu bringen - bzw. viel mehr ein gesünderes Bild von dem, was digitale Kommunikation ausmachen sollte. 😉✨

Neugierig auf Insider-Infos & mehr?

Wie du eine digitale Business-Kommunikation mit Langzeitfaktor aufbaust, die dir stabile Kundenbeziehungen und planbaren Umsatz ermöglicht

Eine funktionierende und stabile Langzeitkommunikation funktioniert nur, wenn beide Seiten mitspielen und Bock darauf haben. Hinzukommt: Was die andere Seite cool, toll und spannend findet, kannst du nicht beeinflussen. Und - jetzt gerne einmal kurz durchatmen - das brauchst du auch nicht. Wenn es um den kommunikativen "Love-Mode" im digitalen Business geht, reicht es, wenn du DEINE Hausaufgaben machst, aber so, wie sie für dich das beste Resultat abbilden. Sprich, ein Resultat mit dem du einfach und sehr, sehr gerne arbeitest und mit dem du von dir aus auch selbst gerne in (beruflich-professioneller) Beziehung stehen möchtest. 

Je nach dem in welcher unternehmerischen oder persönlichen Phase du dich befindest, kann das sehr unterschiedlich aussehen. Mal kann es helfen deine Werte noch einmal zu überprüfen, mal an es sinnvoll sein, die Menschen mit denen du in Kontakt bist bewusster zu filtern, und mal kann es besser sein, Dinge öffentlich so auszusprechen, wie sie sein sollten.

Es ist eine komplexe Kiste, die im Grunde aber einfach zuhandhaben ist, wenn du dich traust, die Box, die gerade vor dir steht zu öffnen. Ich sag's mal so, dieser Blog heißt nicht ohne Grund "Dark Side of Digital Communication", wo zu allem Überfluss auch noch dieser Beitrag den Auftakt zu einer mehrteiligen Reihe von Artikeln darstellt.

Für's erste und als direkten Anlaufpunkt nach deiner Lektüre dieser vorangegangenen Zeilen, hier also mein Tipp, wie es - wenn du magst - nach diesem Beitrag für dich weiter geht. 🙌😎

  1. Verfolge einfach die kommenden 9 Artikel, die in diesem Blog hier.

  2. Mach gerne - falls nicht schon geschehen 😘 - den Online-Test zur Ermittlung deines dominanten digitalen Kommunikationsarchetypen. (Alles anonym und ohne E-Mail-Anmeldung, es sei denn du hast Bock darauf. In dem Fall findest du die Möglichkeit dazu unter deinem Testergebnis zusamen mit einem 30-Minuten-Mini-How-To, das dir dabei hilft die Infos und Erkenntnisse aus dem Test und dieser Blog-Serie nachhaltig zu integieren und so eine stabile Basis für deinen Umsatz aufzusetzen.)

  3. Lerne im Rahmen dieser Serie deine kommunikative Basis auf der Grundlage der 8 digitalen Kommunikitionsarchetypen kennen und welche Stellschrauben sich dir in Sachen Online-Kommunikation und deiner digitalen Sprache der Liebe noch bieten.
    Hier fidest du die 8 Archetypen der digitalen Kommunikation noch einmal im Überblick.

In diesem Sinne: Den nächsten Deep Dive in Sachen unterehmerische Online-Kommunikation und Sprache der Liebe findest du hier im Blog ab nächste Woche.

Solltest du nicht so lange warten und direkt Butter bei die Fische machen wollen, hier erfährst du wie du via Coaching & Consulting mit mir arbeiten kannst. 🙌😁🏴‍☠️🖤✨

#ComeToTheDarkSideOfDigitalCommunication

Deine Platti 🌺

< Zum vorherigen Artikel| Blog-Übersicht |Zum nächsten Artikel >

Katrin 'Platti' Lorenz
Katrin 'Platti' Lorenz
Hey! Ich bin Platti und begleite Unternehmer*innen & Existenzgründer*innen bei dem Aufbau einer nachhaltigen Lanzeitkommunikation in ihrem Online-Business. 😁🚀 Mein Fokus liegt hierbei vor allem auf den strategischen und kommunikativen Basics. Denn viele Online-Selbstständige starten mit Tools und Marketing-Methoden, die für ihr aktuelles Unternehmeslevel (z.B. Gründung, digitale Markterschließung oder Community-Aufbau) noch gar nicht geeignet sind. (Ich weiß, am Markt wird das bis gestern noch etwas anders unterrichtet. 😅) Stattdessen fehlen oft einfache Grundlagen, die Zeit, Geld, Energie und vor allem Nerven sparen und viel einfacher zu regelmäßigem Umsatz über das digitale Business führen. 😊💖 Daher möchte ich mit dem Blog "Dark Side of Digital Communication" und meiner Arbeit als Coach & Consultant für digitale Langzeitkommunikation eben diese Lücke gerne einfach einmal schließen. 😉🏴‍☠️🔮
Online-Quiz für digitale Kommunikationstypen für Onlie-Unternehmer und Selbstständige

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

© 2024 Katrin "Platti" Lorenz

DatenschutzImpressumKontakt